Jahrhundertprojekt Laurenz Carré startet in Köln

Das Areal des zukünftigen Laurenz Carrés wird fünf Gebäude umfassen, die sich entlang der Straße Unter Goldschmied vom Roncalli- bis zum Laurenzplatz zu einem harmonischen Gesamtquartier zusammenfügen.

Die größte Neubebauung seit 75 Jahren in der Kölner Altstadt steht in den Startlöchern: Mitten im Herzen der City, in bester Lage am Roncalliplatz im Norden der Altstadt und in unmittelbarer Nähe zum Dom, wird ein Quartier zum Wohnen, Arbeiten und Leben entstehen: das Laurenz Carré. Auf dem historischen Areal der einstigen Kirche St. Laurenz wird auf einer BGF von 26.700 Quadratmetern Kölner Geschichte neu geschrieben. Das Projekt wird Teil der „Via Culturalis“, die auf einer Strecke von rund 800 Metern die wichtigsten kulturellen sowie kirchlichen Bauten und Denkmäler Kölns vereint und ebenfalls vor einer städtebaulichen Veränderung steht: Die Straße Unter Goldschmied soll zur zentralen Laufachse und Fahrradroute zwischen dem Dom und der Altstadt umgestaltet werden. Damit einhergehend werden zusätzlich die Straßen Am Hof sowie Große Budengasse zur Fußgängerzone umgebaut. Hierdurch entsteht nicht nur zusätzlicher Anschluss an die hochfrequentierte Hohe Straße, sondern auch eine hohe Verweilqualität durch gastronomische Angebote.

Büro- und Einzelhandelsflächen in absoluter Premiumlage der Domstadt

Das Areal des zukünftigen Laurenz Carrés wird fünf Gebäude umfassen, die sich entlang der Straße Unter Goldschmied vom Roncalli- bis zum Laurenzplatz zu einem harmonischen Gesamtquartier zusammenfügen. Insgesamt bietet das Quartier rund 10.000 Quadratmeter Büro- sowie gut 2.400 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomiefläche. Die Aufteilung sieht wie folgt aus: Das Gebäude 1 Am Hof mit direktem Blick auf den Dom bietet zukünftigen Büromietern 6.700 Quadratmeter Fläche, im Erdgeschoss ist Platz für 850 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Das Gebäude 2 (Unter Goldschmied) sieht ausschließlich 330 Quadratmeter für die Gastronomie vor, in den Häusern 3 und 4 in der Großen Budengasse stehen rund 3.000 Quadratmeter Büro- und 330 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomiefläche im Erdgeschoss zur Verfügung. Weitere Flächen für den Einzelhandel entstehen dort im Untergeschoss und darüber hinaus im südlichen Baufeld. Neben der unschlagbaren Top-Lage, die allen Flächen gemein ist, sind die Büros individuell konfigurierbar und je nach Wunsch von Einzelbüros bis hin zu Open Space für alle Lösungen frei gestaltbar. 

Insbesondere für Einzelhändler ist die einzigartige Lage nicht zu toppen: Die Nähe zum Dom beschert Köln täglich über 16.000 Besucher, die das Laurenz Carré passieren, zum anderen boomt der Standort aktuell durch das neue Dom-Hotel, eine 5-Sterne-Projektentwicklung am Roncalliplatz, und den in unmittelbarer Nähe gelegenen Wallrafplatz mit seinen zahlreichen Luxury Brands (u. a. Breitling, Bvlgari, Montblanc). Das Quartier wird somit die erste Adresse für nationale und internationale Luxusmarken werden. Ergänzt wird das Laurenz Carré noch durch hochwertige Wohnungen und einem 4-Sterne-Upscale-Lifestyle-Hotel der Marke Radisson mit dem Namen „Radisson RED Cologne“.

Das komplette Projekt, welches von der GERCHGROUP AG aus Düsseldorf entwickelt wird, soll 2024 bezugs- und einsatzbereit sein. Der Baubeginn startet in diesem Jahr.

www.knowhow-magazin.de

0
0
0
s2smodern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.